Montag, 19. Mai 2014

Problemlösung: Top anpassen

Kürzlich war die Schwester zu Besuch und nähte sich bei mir ein Top nach diesem Schnitt von Frau Liebstes. Die erste Anprobe war aber leider nicht sehr erfreulich, denn das Top war unterm Arm deutlich zu weit.
 Um den schönen Stoff nicht für die Tonne vernäht zu haben und das Top tragfähig zu machen, musste eine Problemlösung her!

Die liebe Pamela von Enemenemeins sammelt Problemlösungen, deswegen haben wir gleich mal Fotos geschoßen und teilen unsere Problemlösung mit euch und hoffen sie hilft euch vielleicht auch weiter. (natürlich ist sie auch übertragbar auf andere Schnitte!!!)


Ausgehend für alle weiteren Schritte ist ein fertiggenähtes Top, welches unter den Armen zu weit/locker sitzt.

Ich habe die Seitennaht unter der Achsel um 2,5cm nach Innen verlagert, mit einer Nadel fixiert und








mit einem Geradstich der normalen Nähmaschine abgenäht (damit nichts verrutscht), so dass ich eine cm weiter unten dann wieder auf die ursprüngliche Seitennaht gestoßen bin.










Die Alter Overlocknaht wird nun abeschnitten












und die neue Naht (der Geradstich) mit einer  neuen Overlocknaht übernäht.


Fertig!




Das gleiche habe ich natürlich auch an der anderen Seitennaht gemacht. Da das Top bei der Anprobe nun immernoch nicht 100% passte, wurde auch die Schulternaht noch etwas gekürzt :
1. Abmessen und Abstecken
2. mit Geradstich zusammennähen (damit die Schulternaht nicht verrutscht)
3. Overlocknaht darüber setzen.



Fertig ist ein (hoffentlich) passendes Top!


Ich hoffe ich konnte euch ein wenig weiterhelfen..... Viel Freude beim Nähen!

Kommentare:

  1. Da hatten wir doch denselben Stoffgeschmack!!!!
    Gut gerettet!

    AntwortenLöschen
  2. Die Stoffe habe ich hier auch :-) sehr hübsch geworden :-)

    AntwortenLöschen
  3. Superschöne Stoffkombination!!! Ich hätte die Streifen um Armausschnitt und Halsausschnitt gekürzt, dann liegen sie schöner..

    LG Nomilinchen

    AntwortenLöschen